Heizstrahler

  • Abdeckhaube für Flammenheizer

    46,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Abdeckhaube Heizpilz

    46,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Abdeckhaube Pyramide

    49,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Edelstahl Heizpilz bis max. 12 KW

    169,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Edelstahl Heizpilz bis max. 8,3 KW

    166,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Edelstahl Heizpilz mit Schwenkreflektor

    181,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Flammenheizer Edelstahl

    427,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Heizpilz versenkbar - Leistung 5 - 8,3 KW

    185,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Pyramide Cheops Edelstahl

    496,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Rattan Heizpilz mit Glastischablage

    256,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Heizgerät Silverline - 1200 W - silber

    234,90 € 189,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Heizgerät Silverline - 900 W - schwarz

    164,60 € 147,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb
  • Heizgerät Silverline Wall - 1200 W - schwarz

    164,60 € 139,95 €

     

    inkl. MwSt. zzgl. Versand

    In den Warenkorb

Heizpilze: Optimal gerüstet für kühle Nächte

Ein Heizpilz ist eine Strahlenheizung in Pilzform und wird gerne im Freien zur Beheizung der näheren Umgebung eingesetzt. Bei Festen oder Partys im Winter kann man Heizpilze einsetzen, um für Wärme zu sorgen. Um die Tische im Freien bei Cafés oder Restaurants zu beheizen werden ebenfalls gern Heizpilze eingesetzt. Heizpilze sind aufgrund des edlen Designs durchaus ein Blickfang auf der Terrasse oder dem eigenen Balkon. Sie können in jeder Jahreszeit eingesetzt werden. Wenn es zum Beispiel im Herbst oder Frühling nachts etwas kälter wird können Heizpilze für gute Stimmung sorgen und eine angenehme Wärme verbreiten. Heizpilze bestehen zumeist aus Edelstahl und besitzen eine stabile Bodenplatte aus Stahl. Bei uns finden Sie aber auch Heizpilze mit einer Verkleidung aus Polyrattan. Durch die Bodenplatte wird ein stabiler Halt des Heizpilzes garantiert. Durch einen integrierten Kippschutz schalten sich Heizpilze automatisch ab, falls sie kippen sollten. Somit kann keine Gefahr entstehen. Durch diese Abschaltautomatik wird ein hoher Sicherheitsstandard gewährleistet. Dennoch ist ein Kippen des Heizpilzes aufgrund der massiven Konstruktion und der Verankerung im Boden faktisch ausgeschlossen.

 

Die Funktionsweise von Heizpilzen

Einige Modelle der Heizpilze besitzen Rollen, so dass der Heizpilz schnell an einen anderen Ort transportiert werden kann. Es gibt aber auch Modelle mit einer sehr stabilen Bodenplatte. Dies macht einen schnellen Transport und ein einfaches Verschieben des Heizstrahlers nahezu unmöglich. Der Standort des Heizpilzes lässt sich durch Transportrollen am Boden leicht verändern. Durch eine Zusatzbefestigung kann der Heizstrahler des Heizpilzes bei Bedarf dann verankert werden und bietet so einen sicheren Halt. Die Leistungsstärke der meisten Heizpilze liegt zwischen 5 und 12 KW, die Heizleistung lässt sich stufenlos regulieren. Der Gasverbrauch der meisten Heizpilze liegt bei maximaler Heizleistung bei 800 bis 900 g/h. Mit einem Eco Plus Brenner, bei dem der CO2 Ausstoß minimiert wird, reduziert sich die Leistung des Heizpilzes etwas. Zudem gibt es viele Heizpilze mit einem Druckminderer und einem Anschlussschlauch.

Heizpilze besitzen eine piezomechanische Zündung, die beim „Anschalten“ des Heizpilzes aktiviert wird. Hierzu wird eine Feder im Piezo-Zündelement gespannt, die dann vollständig per Taster blitzartig entspannt wird. Dabei wird ein Stößel mit großer Kraft auf einen Piezokristall geschlagen. Das wiederum führt dazu, dass innerhalb des Kristalls eine große Spannung entsteht. Dieses einfache Funktionsprinzip gewährleistet eine lange Lebensdauer und eine hohe Betriebssicherheit. Als Brennstoff wird handelsübliches Propangas verwendet. Die Gasflaschen werden im Bauch des Heizpilzes verstaut. Somit sind sie von außen unsichtbar. Ein Wechsel der Gasflasche sollte keine größeren Probleme bereiten. Die Gasflaschen können ca. 10 kg Gas speichern. Ein Heizpilz kann bei einem durchschnittlichen Gasverbrauch von ca. 0,5 – 0, 8 kg pro Stunde somit ca. 12 bis 20 Stunden Wärme spenden, ohne dass die Flasche ausgewechselt werden muss.

 

Der richtige Standort eines Heizpilz

Ein Heizpilz wiegt je nach Modell zwischen ca. 15 und 20 kg. Dieses Gewicht ist erforderlich, damit der Heizpilz fest auf dem Boden steht. Man sollte je nach Gewicht wählen, ob es sich um stationäres Modell oder um einen fahrbaren Heizpilz handelt. Gerade bei „nichtfahrbaren“ Modellen kann es bei einem hohen Gewicht zu Problemen kommen, wenn der Heizpilz an einen anderen Ort gestellt werden soll. Heizpilze besitzen als Reflektor einen „Kopf“,  der einen Durchmesser von ca. 70 bis 80 Zentimeter hat. Der Reflektor eines Heizpilzes liegt auf einem Stamm auf. Dieser Stamm ist meist ebenfalls aus Edelstahl gefertigt. Der Reflektor und der Stamm geben dem Heizpilz ein pilzartiges Aussehen, wodurch er auch seinen Namen erhalten hat. Heizpilze werden aber auch als Terrassenstrahler oder Heizstrahler bezeichnet. Etwas ganz Besonderes ist unser Modell Cheops. Dieser Terrassenstrahler besitzt die Form einer Pyramide und wirkt so als echter Blickfang. Zudem hebt er sich durch seine Form von anderen Terrassenstrahlern ab. Die Größen der Heizpilze können zwischen 2 Meter und 2,50 Meter schwanken.

Nach oben